Über die Jahre können sich viele Ketten, Ringe, Armbänder und Ohrringe ansammeln. Es scheint man kann irgendwie nicht genug davon bekommen.

Sie vervollständigen jedes Outfit oder sind schöne Erinnerungen oder auch ein Symbol eines Versprechens.


Doch wenn es um die Aufbewahrung geht, haben wir da nicht immer die richtige Lösung. Oft legt man die Kette beim Sport einfach in die Geldbörse oder man deponiert alle Schmuckstücke im Urlaub einfach in eine Kosmetiktasche .

Bei mir lagen sogar viele Schmuckstücke einfach in den Schubladen, dabei haben sie sich oft die Ketten verknotet  oder einige Teile haben sich verfärbt.
Aber mit der richtigen und optimalen Aufbewahrung und Pflege hat man lange Freude mit seinen Ketten, Ringen, Armbändern und Ohrringen.
 
Es gibt viele Möglichkeiten seinen Schmuck richtig aufzubewahren – in Schmuckkästchen, Boxen oder auch Samttaschen.  Das Wichtigste ist, dass der Schmuck nicht lange der Luft, Licht oder Feuchtigkeit ausgesetzt ist. Bei falscher Lagerung kann  es zu Verfärbungen kommen, um dem entgegen zu wirken,  können die schönen Boxen (von Schmuck123 by Gebrüder Licht bei jeder Bestellung mitgeliefert) idealerweise verwendet werden.

Schmuckbox von Schmuck123 by Gebrüder Licht



Nachdem Sie alle Teile sorgfältig nach Gold und Silber sortiert haben, sollten zuerst alle Ohrringe paarweise zusammenlegt werden. Zweitens sollten Sie alle Ketten entknoten und nach Größe etc. ordnen.

In einer schön organisierten Ablage vermeiden Sie jegliche Kratzer oder andere kleine Schäden.  

Alle Teile, welche nicht mehr glänzen oder verfärbt sind, sollten Sie professionell reinigen und gegebenenfalls auch aufpolieren lassen.
 

Egal ob im Urlaub oder beim Sport Sie  sollten auf keinen Fall auf einen kleinen Samtbeutel als Aufbewahrungsort für ihren schönen Schmuck verzichten.